DSC07472

Einer der Ersten Reis, der nördlich der Alpen angebaut wird.

Innovationsfreude, Respekt vor der Natur und Leidenschaft für die Produktion sind die Zutaten, aus denen der erste Reis aus dem Vully entstanden ist.
 
Am Ufer des Broyekanals zwischen Murten- und Neuenburgersee angebaut, ist Reis eine neue Kulturpflanze, die wir in der West- und Deutschschweiz zu etablieren versuchen. Der Klimawandel zwingt uns Produzenten, uns anzupassen und neue Kulturen zu finden, die an die Bedingungen von morgen angepasst werden.
 
Wir glauben, dass Reisanbau eine so genannte nachhaltige Kultur ist, weil er wirtschaftlich, ökologisch und sozial positiv ist. Tatsächlich zeigen die ersten kleinen Versuche, dass diese Kulturpflanze für den Produzenten wirtschaftlich interessant sein kann und die in Feuchtgebieten lebende Fauna begünstigt. Schliesslich zeigt sie eine positive Seite der Schweizer Landwirtschaft, mit der sich die meisten Menschen identifizieren können.
Nach einem ersten positiven Versuch im Jahr 2019, einer guten Ernte im 2020 und einer durchschnittlichen Ernte im 2021 werden wir das Abenteuer im Jahr 2022 auf einer Fläche von etwa 3 Hektar fortsetzen..
Nach unten gehen, um Aktuelles zu sehen

AKTUELLES

Nachstehend finden Sie die neuesten Informationen zum Vully Reis.

12.09.2022

Ernte

Dieses Jahr wird unser Reis fast einen Monat früher geerntet als in den letzten drei Jahren.

Interessierte können am Dienstag Nachmittag 13. September vorbeischauen.

rizDuVully_schweizerReis_Recolte_2022.JPG
rizDuVully_suisse_maturité_2022.JPG

27.08.2022

Reife

Mit dem nahenden Herbst beginnen die Reispflanzen, ihre goldene Farbe anzunehmen.

Die Körner sind nun gut ausgebildet und können Ende September geerntet werden.

10.08.2022

Jäten

Eine der letzten grossen Arbeiten vor der Ernte ist die manuelle Unkrautbekämpfung.

Mit einer guten Wasserstandsregulierung können wir die meisten Unkräuter in den Griff bekommen. Ein Durchgang ist jedoch notwendig, um Hirse und Rohrkolben auszureissen, die sich trozdem entwickeln konnten und verhindern, dass sie Samen für die nächsten Jahre produzieren.

rizDuVully_desherbage_2022.JPG
rizDuVully_floraison_2022.JPG

28.07.2022

Blütezeit

Der Reis beginnt fast zwei Wochen früher als in den Vorjahren zu blühen und die Bedingungen sind ideal. Die Luft ist trocken und warm, aber nicht zu heiss.

Dadurch sollte es möglich sein, dass die meisten Blüten befruchtet werden und ein Korn ausbilden.

25.06.2022

Enten

Wir haben 11  junge Pommerenten in einen Teil des Reisfeldes gegeben. Das Ziel ist somit Erfahrungen zu sammeln, um es im nächsten Jahr in größerem Maßstab durchzuführen, wenn die Ergebnisse positiv sind.

Diese Kombination aus Reis und Ente ist in Asien schon lange bekannt und wurde von Takao Furuno für den biologischen Reisanbau in Japan aktualisiert und optimiert. Die Enten fressen nicht nur junges Unkraut, sondern bringen auch Nährstoffe und Sauerstoff mit, indem sie durch das Reisfeld waten, was sich positiv auf das Wachstum des Reises auswirken soll.

rizDuVully_canards_2022.JPG
rizDuVully_croissance_2022.JPG

18.06.2022

Wachstum

Die sehr warmen Temperaturen im Juni sorgen dafür, dass die Reispflanzen sich gut entwickeln können.

16.05.2022

Pflanzung

Die Pflanzung fand unter guten Bedingungen statt. Es gab keinen Wind und die Temperaturen waren für die Jahreszeit hoch. Die neuen Wurzeln sollten innerhalb weniger Tage austreiben.
rizDuVully_plantation_2022.JPG
rizDuVully_plantons_2022.JPG

10.05.2022

Setzlingsanzucht

Die Setzlinge sind bald bereit, in das Reisfeld gepflanzt zu werden.

Sie wurden 3 Wochen lang in einem unserer Gewächshäuser aufgezogen.
 

27.04.2022

Erste Besucher

Das herrliche Gras am Feldrand und das stehende Wasser haben Dutzende Schwäne angelockt. 

Wir heissen unsere ersten Besucher willkommen!
 
rizDuVully_cygnes.JPG
rizDuVully_nivelage.JPG

22.04.2022

Vorbereitung des Reisfeldes

Die Saison 2022 hat mit der Planierung der Parzelle begonnen.

Um einen gleich hohen Wasserstand im gesamten Reisfeld zu gewährleisten, wurde die Parzelle mit einem Planierschild genau geebnet.